Streamingplayer für Kinder – Versionen

Created with Sketch.

Streamingplayer für Kinder spielende Kleinkinder

Versionen des lalebyPlayers

Wir wollen, dass laleby (der erste Streamingplayer für Kinder) sich immer perfekt an die Wünsche und Bedürfnisse der Kinder anpasst und sehr lange mit ihnen mitwächst. Um das zu realisieren, haben wir ein modaleres System für den lalebyPlayer entwickelt. Der Player selbst (Lautsprecher, Außenhülle und Innenleben) bleibt dabei immer erhalten. Ihr habt aber die Möglichkeit das Bedienfeld über einen einfachen (aber kindersicheren) Mechanismus selber auszutauschen. Für den Start planen wir drei unterschiedliche Versionen.  Zusammen mit der App, mit der ihr den Player je nach Bedienfeld perfekt an alle Wünsche anpassen könnt, ist laleby damit ein sehr individuelles und mitwachsendes System. Hier stellen wir euch kurz die drei Versionen vor. Bilder und mehr Details findet ihr bald hier auf dem Blog und natürlich auf der Produktseite.

Kleinkindversion

In der Kleinkindversion kommt der Streamingplayer für Kinder ganz ohne Bildschirm aus. Es ist einfach nur ein hochwertiges und dabei kindersicheres und kindgerechtes Abspielgerät. Die Eltern können laleby komplett selber einstellen und somit den sehr individuellen Bedürfnissen der Kinder (und geben wir es zu – manchmal auch der Eltern) anpassen. Die Eltern können die Kindermusik, die sie (und ihre Kinder) in den Streaming-Mediatheken über die lalebyApp auswählen für den lalebyPlayer freigeben. Drag&Drop. Fertig. Die Anzahl und Optik der (Playlist-)Knöpfe ist auf die Bedürfnisse von kleinen Kindern abgestimmt. Übrigens könnt ihr auch bereits gekaufte und heruntergeladene Musik und Hörspiele genauso via Drag&Drop auf den Player übertragen.

Der Einjährige soll einfach nur sein Lieblingslied an- und ausstellen können und sonst nichts? Kein Problem! Alle Playlistknöpfe bekommen das Lieblingslied zugeordnet und Vor- und Zurücktaste werden ausgestellt. Oder spielen auch das Lied ab?! Ihr entscheidet! Die Zweijährige liebt Hörspiele? Jedem Knopf wird ein Hörspiel zugeordnet. Oder klappen vielleicht schon zwei Titel pro Knopf? Lauter stellen ja, aber bitte nur so laut, dass die kleine Schwester nebenan noch schlafen kann? Heute ist Kindergeburtstag, da darf der Mittagsschlaf auch mal ausfallen!? Der beste Kitafreund hat eine neue Lieblingshörspielserie? Oma und Opa sind da und finden, dass die Kinder auch mal mehr klassische Musik hören könnten?

Ihr merkt es: Ihr könnt über die lalebyApp einfach alles einstellen. Ein Klick (bzw. Touch) in der App und der lalebyPlayer ist neu konfiguriert und angepasst. Wer aber direkt loslegen will, kann auf unsere von Experten empfohlenen altersspezifischen Vorschläge zu den Einstellungen (und zu Musik und Hörspielen) zurückgreifen und später alles anpassen.

Klassisch

Streamingplayer für Kinder spielende Kleinkinder

Für etwas größere Kinder (etwa ab 4 Jahren). Diese Version des Musikstreamingplayers besitzt ebenfalls

nur physische Playlist-Knöpfe. Also auch noch kein Bedienfeld mit Bildschirm. Die Anzahl der Knöpfe ist allerdings höher und das allgemeine Design des Bedienfeld etwas schlichter. Natürlich kann auch mit 4 Jahren weiterhin der Puck für kleine Kinder benutzt werden. Ein Wechsel des Bedienfelds ist immer optional. Hier kommt es ganz auf die Präferenzen von euch und euren Kindern an.

Diese Version des Streamingplayers für Kinder kann sehr lange genutzt werden. Über die App kann die Anzahl an Titeln pro Knopf dem Alter des Kindes angepasst werden. So kann auch, wenn ihr kein Fan von Touchscreens in Kinderzimmern seit, auf einen weiteren Wechsel des Bedienfeldes verzichtet werden. In dieser Konfiguration (und natürlich mit dem Touchscreen) kann der lalebyPlayer theoretisch auch noch von Jugendlichen und Erwachsenen benutzt werden. Für jeden Playlistknopf kann zum Beispiel eine Spotify-Playlist hinterlegt werden. Ein Klick vor/nach dem Aufstehen und es läuft direkt die „Top of the Morning“ Playlist.

Touchscreen

Als dritte Variante arbeiten wir an einem Bedienfeld mit integriertem Touchscreen. Was die Kinder auf dem Touchscreen sehen, ist wieder frei wählbar. Am Anfang vielleicht nur die Hörspiele/Musik-Cover. Das heißt die Kinder wischen/klicken sich durch eine Vollbild-Ansicht der Cover, die auf ihrem Gerät/in der lalebyCloud gespeichert und für sie freigegeben sind. Ein virtuelles CD-Regal. Die Kinder suchen sich ein Hörspiel aus, klicken es an und können dann in der Abspielansicht die Lautstärke ändern, vor- und zurückspulen, anhalten…

Nach oben hin sind den Möglichkeiten mit dem Touchscreen-Bedienfeld keine Grenzen gesetzt. Die genauen Funktionen werden wir nach und nach bekanntgeben. Eines ist aber sicher und gilt immer: Eure Kinder haben nur Zugang zu den Funktionen und Inhalten, die ihr für sie freischaltet. Der Rest an möglichen Funktionen ist für die Kinder nicht sichtbar.

Ausblick Streamingplayer für Kinder

Neben den drei Bedienfeld-Varianten wird es auch eine Reihe an Add-Ons und Individualisierungsoptionen geben. Lest hierzu bald mehr. Ihr habt Wünsche oder Anregungen dazu? Wir freuen uns, wenn ihr uns schreibt! mail@laleby.de 

Wir denken Musikhören für Kinder neu. Der Markt für Musik-Abspielgeräte für Kinder hängt dem Markt für Erwachsene um Jahre hinterher. Wir schließen mit laleby diese Lücke und vereinen das Beste aus Technik, Design, Funktionalität und Individualität in einem Audiosystem rund um den ersten Streamingplayer für Kinder. Wir wissen, dass Kinder, Eltern und Familien sehr unterschiedlich sind. Deswegen geben wir euch mit laleby die Möglichkeit das Musikhören eurer Kinder perfekt an eure Kinder/Familie anzupassen.

laleby – der erste Musik-Streamingplayer für Kinder (Foto: Jelena Filipinski)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.