Startup Dock

Created with Sketch.

Foto aus dem Startup-Dock Hamburg mit einer Dose mit Beschriftung "Startup Dock" auf einer Tischtennisplatte mit Kind im Hintergrund

Unser Weg ans Startup Dock

Seit Anfang des Jahres ist laleby am Startup Dock der Hamburger Hochschulen angedockt. Das Startup Dock sitzt, passend zum Namen, am Binnenhafen. Um am Dock aufgenommen zu werden, mussten wir zunächst in einem Onlineformular ein paar grundlegende Angaben zu uns und unserer Idee machen. Danach wurden wir eingeladen vor einigen Teammitgliedern zu „pitchen“. Erfolgreich!Kleinkind sitzt vor Logo SUpported By Startup Docl Gründen an Hamburger Hochschulen mit Konfetti

Wie kamen wir dazu uns zu bewerben? Tobias hat zum Zeitpunkt der Bewerbung gerade seine Masterarbeit an der TUHH (Technische Universität Hamburg) geschrieben. Da das Dock seinen Ursprung an der Technischen Universität hat, ist es dort relativ präsent. Nach einer kurzen Recherche fanden wir, dass das Angebot und der Fokus des Startup Docks sehr gut zu laleby und unserer Gründungsphase passte. (Im letzten Blogeintrag könnt ihr übrigens unsere Gründungsgeschichte nachlesen.)

Was bringt es ein angedocktes Startup zu sein?

Ziel ist es Gründer an Hamburger Hochschulen „zu inspirieren, qualifizieren und fördern“. Dabei liegt der Fokus auf technologieorientierten und wissensbasierten Geschäftsideen. Alle angedockten Teams haben eine 1:1 Betreuung, in der sie direkt von der Erfahrung und dem Knowhow der Mitarbeiter profitieren. Außerdem gibt es Weiterbildungs- und Lehrformate. Und nicht zuletzt besitzt das Startup Dock über ein großes Netzwerk in der Hamburger Hochschul- und Gründerszene.

Die Mission: Wir beraten und begleiten Studierende, Wissenschaftler und Alumni der Hamburger Hochschulen und Forschungseinrichtungen bei der Verwirklichung ihrer technologieorientierten und wissensbasierten Geschäftsideen.

Unsere Erfahrungen

Wir haben in den vergangenen Monaten schon sehr viele wertvolle Tipps von den Betreuern, der Marketingabteilung und anderen angedockten Teams bekommen. Durch die Unterstützung und Beratung haben wir noch mehr Vertrauen in unsere Idee gewonnen und konnten an unseren Stärken und Schwächen arbeiten. Die Tipps zu Wettbewerben und Finanzierungsmöglichkeiten waren auch sehr sehr hilfreich, wie ihr bald sehen werdet…

Und außerdem ist das Startup Dock ein echtes Kinderparadies wie ihr auf dem Beitragsbild sehen könnt!

Logo Supported by Startup Dock Gründen an Hamburger Hochschulen

Weitere Informationen findet ihr natürlich auf der Seite des Startup Docks: https://startupdock.de/

Alle neuen Infos zu angedockten Teams werden auch auf den Social Media Kanälen (Instagram, Twitter, Facebook) und im Newsletter des Startup-Docks veröffentlicht.

 

 

3 Responses

  1. […] Music WorX Accelerator erfahren. Den Tipp haben wir von einem lieben Mitarbeiter des Startup Docks (hier mehr dazu) und ehemaligem Gewinner von Music WorX bekommen.  Als wir auf der Informationsseite der […]

  2. […] erste Zeitungsartikel über laleby! Über den Newsletter des Startup Docks (lest hier mehr) hat Sabine Lepél vom TAGEBLATT von uns erfahren und einen ganz tollen Artikel geschrieben. Der […]

  3. […] Music WorX Accelerator erfahren. Den Tipp haben wir von einem lieben Mitarbeiter des Startup Docks (hier mehr dazu) und ehemaligem Gewinner von Music WorX bekommen.  Als wir auf der Informationsseite der […]

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.